*
toptrans
slider
slider3.jpg slider4.jpg slider6.jpg slider8.jpg slider10.jpg hintergrundbild-der-windows-fotoanzeige-4.jpg
Aktuelles : Erfolgreiche Rehkitz-Rettung auf dem Steinefurthof
25.06.2016 10:08 ( 937 x gelesen )

Erfolgreiche Rehkitz-Rettung auf dem Steinefurthof

 

                                                    

 

In den Monaten Mai und Juni ist die Zeit der Silage- und Heuernte. Gerade hier werden die meisten Rehkitze geboren. Die Rehgeiß legt ihre Jungen in der Wiese ab und bei Gefahr verharren diese regungslos auf dem Boden anstatt zu fliehen. So haben wir auch auf unseren Wiesen dieses Jahr wieder einige Rehe beobachtet und waren uns sicher, dass auch hier wieder Kitze Gefahr laufen, übermäht zu werden.

 

In Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Jägern, haben wir versucht eine Lösung zu finden. Das Vorhaben gestaltete sich aber als sehr schwierig. Zum einen haben wir das Verstänkern der Wiese durch stark verunreinigte Decken ausprobiert. Diese müssen am Vorabend aufgestellt werden und sollen die Rehmütter auffordern ihre Jungen aus der Wiese zu treiben. Auch das Durchlaufen der Wiese mit zahlreichen Helfern ist eine sehr ungewisse Sache und lässt sich mit der sogenannten Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen vergleichen.

 

Nach weiteren Recherchen im Internet sind wir schließlich auf die Seite von Herrn Martin Thoma von der Firma Naturland-Obertech und seine Rehkitz-Retter-Geräte gestoßen (www.naturtech-oberland.de). Spontan haben wir uns entschlossen, die Geräte auszuprobieren. Mit Erfolg!

 

Der Rehkitz-Retter wird einen oder mehrere Tage vor dem Mähzeitpunkt einfach in die Wiese gesteckt. Das Wild wird gleichzeitig durch akustische und optische Signale von den gefährdeten Flächen ferngehalten. Es werden Lichtsignale in willkürlichern Zeitabständen und mit unterschiedlicher Signaldauer abgegeben. Durch dieses Zufallsprinzip ist eine Gewöhnung des Wildes an die Ton- und Lichtsignale ausgeschlossen. Das Gerät schaltet automatisch erst zur Abenddämmerung ein und kann somit zu jeder Tageszeit aufgestellt werden. Bei Taganbruch läuft das Programm noch ca. 2-3 Stunden weiter, da viele Kitze gerade in den frühen Morgenstunden gesetzt werden. Wir müssen gestehen, zuerst waren wir skeptisch. Aber es hat funktioniert. Wir freuen uns über unseren Erfolg und sind uns als Landwirt der Verantwortung gegenüber Mensch und Tier jederzeit bewusst.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
crneu
© C. & M. Hölle GbR Steinefurthof
72351 Geislingen-Binsdorf
Telefon: 07428 - 81 29
Telefax: 07428 - 26 32
E-Mail: info@steinefurthof.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail